StartseiteDie StadtSehenswürdigkeitenFreizeitKulturHotels
Events in BudapestBilderInfocenterBudapest
 
 



Startseite > Sehenswürdigkeiten > Das ungarische Nationaltheater


Das ungarische Nationaltheater

Das ungarische Nationaltheater in Budapest stellt wohl das bedeutendste Theater Ungarns dar und genießt einen außergewöhnlichen Ruf weltweit. Das erste ungarische Nationaltheater wurde im Stadtteil Pest im Jahre 1837 errichtet. Im Jahre 1913 wurde das alte Gebäude auf Grund überholter Brandschutzrichtlinien abgebrochen.

Den die ungarischen Schauspieler und die Entwicklung des kulturellen Horizonts weiter zu fördern, wurde das ehemalige Volkstheater angemietet. Das Volkstheater musste jedoch im Jahre 1965 auf Grund des U - Bahnbaues seinen Platz räumen. Bis in das Jahr 2002 wech-selten die Theaterstätten ständig. Zeitweise wurden im Zweijahrestakt neue Gebäude ange-mietet und bezogen.

Seit dem Jahre 1983 wurde jedoch ständig über einen Neubau eines Nationaltheaters disku-tiert. Im Jahre 1998 wurde sodann mit dem Bau begonnen, der jedoch kurze Zeit später er-neut zu Gunsten der U - Bahn gestoppt wurde.

1999 wurde erneut diskutiert und der Bau im Bajor - Gizi - Park beschlossen. Bereits in 2002, am 15. März 2002 konnte das neue Gebäude bezogen werden. Das im Postmodernen Stil errichtete Gebäude an der Lágymános - Brücke ist zu einem Wahrzeichen Budapests, gar Ungarns geworden. Die Gesamtfläche die dem eigentlichen Gebäude zugehörig ist, umfasst über 20.000 Quadratmeter.

Dazu gehört zum Beispiel eine eigene Open - Air - Bühne, ein mächtiger Brunnen vor dem Eingangsbereich des Hauptgebäudes, sowie ein eigener Garten und Statuenpark. An der Fassade des Gebäudes befinden sich die Statuen der neun Museen.

Die Innenräume des Hauptgebäudes, das sich architektonisch in drei Bereiche, den Zu-schauerraum, den Publikumsteil und den Betriebsteil, unterteilen lässt, ist in Blau- Gold- und vereinzelten dunkleren Bronzetönen gehalten. Weiterhin wurde viele Naturmaterialien wie Holz und Granit verarbeitet. Das viele Glas lässt die langen runden Gänge auch äußerst groß und freundlich wirken. An den Wänden findet man außerdem Wandbemalungen diverser ungarischer Künstler.

Das ungarische Nationaltheater, dessen Gebäude an ein übergroßes Dampfschiff erinnert ist vor allem auf Grund seiner weltweit einmaligen Architektur eine besondere Touristenattraktion.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/1013/