StartseiteDie StadtSehenswürdigkeitenFreizeitKulturHotels
Events in BudapestBilderInfocenterBudapest
 
 



Startseite > Sehenswürdigkeiten > Fischerbastei


Die Fischerbastei in Budapest

Die im Jahre 1899 erbaute und im Jahre 1905 fertiggestellte Budapester Fischerbastei ist ein weltweit einmaliges Kunstwerk nach den Plänen Frigyes Schuleks. Die Fischerbastei befindet sich auf der ehamligen Budaer Seite der Stadt Budapest, am Burgberg nahe der bekannten Matthiaskirche.

Der Name Fischerbastei stammt aus dem Mittelalter, da hier der Fischermarkt gelegen war, auf dem die Fischer im Mittelalter ihren Handel betrieben. Heutzutage dient die Fischerbastei nur noch touristischen Zwecken, da die Bastei mit mittelalterlichen Ritterburgen durchaus vergleichbar ist, ist ein Besuch äußerst lohnenswert. Die Fischerbastei zählt demnach zu einer der Hauptattraktionen der Ungarntouristen. Ausserdem lässt sich eine Besichtigung auf Grund ihrer Lage sehr gut mit Besichtigungen der anderen zahlreichen Sehenswürdigkeiten rund um den Burgberg kombinieren.

Von den sechs weißen, konischen Türmen der Bastei aus ist ein einmaliger Blick über Budapest gegeben. Von hier aus kann über die Donau bis hin in den gegenüberliegenden ehemaligen Stadtteil Pest gesehen werden. Auch der Ausblick auf das Parlamentsgebäude ist einmalig.

Vor der Budapester Fischerbastei erhebt sich eine Reiterstatue des heiligen Stephan, König Stephan I. von Ungarn, aus Bronze. König Stephan I. war der erste ungarische König. Er regierte Ungarn bis zum Jahre 1038 und war maßgebliche für die Christianisierung.

Auf Grund Ihres festungsartigen Baustils, der Architektur und dem wundervollen Ausblick über die Stadt Budapest sprechen Touristen oftmals von einer märchenhaften, einzigartigen Romatik die die Bastei umgibt.

Da die Fischerbastei direkt am Südhang des Burgberges gelegen ist und der Aufstieg relativ steil verläuft, besteht für Touristen, die auf Grund der vielen budapester Sehenswürdigkeiten bereits etwas müde geworden sind, die Möglichekeit eine Seilbahn zu nutzen, die direkt an der Fischbastei hält.

Nach wie vor tummeln sich rund um die Bastei viele ungarische Händler und Musiker, die ihren Lebensunterhalt vor allem durch Touristen bestreiten.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/1013/