StartseiteDie StadtSehenswürdigkeitenFreizeitKulturHotels
Events in BudapestBilderInfocenterBudapest
 
 



Startseite > Freizeit > Budapester Stadtwäldchen


Das Budapester Stadtwäldchen


Das berühmte Budapester Stadtwäldchen ist eine künstlichen angelegte Parkanlage aus dem Jahre 1810. Es bietet ähnlich dem New Yorker Central Park, oder dem Münchener Englischen Garten, den Bewohnern der Millionenmetropole Budapest einen Platz zur Erholung von ihrem stressigen und schnelllebigen Großstadtalltag. Das gesamte Parkareal des Budapester Stadtwäldchen umfasst eine Fläche von ca. 1,2 Qudratkilometern. Der wohl bekannteste Eingang in die Parkanlage stellt wohl der Heldenplatz am Ende der Budapester Boulevardstraße, der Andrássy Straße dar. Den Heldenplatz erreicht man problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, z.B. mit der Budapester U-Bahn.

Im Inneren der Parkanlage befinden sich zahllose Touristenattraktionen. An erster Stelle ist „Burg Vajdahunyad“ zu nennen, die in Ihrer idyllischen Umgebung einem Märchenschloss gleicht. Beleuchtet spiegelt es sich nachts in dem davor künstlich angelegten See. In einem Gebäudeteil der Burg befindet sich zudem das größte Landwirtschaftsmuseum Europas.

Weiterhin befindet sich eines der berühmtesten und beliebtesten Budapester Bäder im Inneren des Parks, das sogenannte Széchenyi Bad. Das Bad wurde bereits im Jahre 1881 eröffnet und ist somit eines der ältesten Bäder Budapests. Das Bad besteht aus einem Hallenbad selbstverständlich mit einer für Budapest üblichen Thermalquelle, sowie aus drei Freibecken.

Äußerst sehenswert ist auch der zoologisch-botanische Garten im Inneren des Stadtwäldchens, der erstmals im Jahre 1866 zu besichtigen war. Er zählt damit zu den ältesten Gärten Europas. Insgesamt können heutzutage über 500 unterschiedliche Tier- und über 2.000 unterschiedliche Pflanzenarten begutachtet werden. Innerhalb des Gartens befindet sich unter anderem auch ein Elefantenhaus, ein Aquarium, ein Tropen- und ein Palmenhaus.

Im Osten des Stadtwäldchens gelegen befindet sich der hauptstädtische Großzirkus. Der Zirkus besteht schon seit dem Jahre 1891 und ist bis heute eines der beliebtesten Anlaufstellen für Touristen und auch Einheimische. In dem Zirkusgebäude finden ganzjährig allerdings auch andere Veranstaltungen, wie z.B. Modenschauen oder Sportveranstaltungen statt.

Weiterhin befinden sich innerhalb der Parkanlage ein Vergnügungspark, mehrere Restaurants, das ungarische Verkehrsmuseum, sowie diverse Denkmäler und Statuen.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/1013/